Klimaanlage – Gesundheitsrisiken vermeiden

Ist eine Klimaanlage gesund?Einige Personen, die eine Klimaanlage im Einsatz haben oder vor einer Kaufentscheidung stehen, stellen sich die Frage, wie gesund eigentlich eine Klimaanlage ist. Es gibt nämlich einige Meinungen, die besagen, dass Klimatisieren mit einer Klimaanlage gesundheitliche Auswirkungen haben kann. Wir erklären Ihnen hier, ob dies der Fall ist und wenn ja, welche gesundheitlichen Auswirkungen bestehen können und wie Sie diese vermeiden.

Um an den heißen Sommertagen frische, kühle und angenehme Luft in den eigenen vier Wänden genießen zu können, ist es sehr wichtig, dass Sie diese Tipps wissen und befolgen. So können Sie sicher sein, dass Sie mit dem Klimatisieren Ihrer Räume keine gesundheitlichen Risiken eingehen.

Welche gesundheitlichen Auswirkungen kann zu starke Klimatisierung hervorrufen?

Erkältung – Bei einer zu starken Klimatisierung der eigenen Räume kann es schnell passieren, dass wir unseren Körper zu stark kühlen und er somit anfälliger auf Krankheiten wird. Wenn der Unterschied der äußeren und der inneren Temperatur zu groß ist, kann es sein, dass der Körper sehr stark gekühlt wird.

ErkältungWenn man sich nämlich im Sommer draußen aufhält, kommt man sehr leicht ins Schwitzen. Der Körper reagiert auf die Hitze durch einen erhöhten Schweißausfluss, welche eine Kühlfunktion für den Körper besitzt. Wenn Sie sich jetzt nun in einen sehr stark klimatisierten Raum hineinbewegen, wird der Körper durch die feuchte Haut noch viel mehr heruntergekühlt.

Das kann das Immunsystem schwächen und es so anfälliger für Krankheitserreger machen. Besonders schwache und ältere Personen sollten auf diesen Aspekt achten. Hier muss aber gesagt werden, dass jeder Körper anders reagiert und die Empfindungen von Mensch zu Mensch unterschiedlich sind. Es gibt Personen, die bei höchster Kühlung keine Auswirkungen auf die Gesundheit haben und welche, die schon bei einer kurzen Klimatisierung Halsweh bekommen.

Um eine zu starke Belastung des Körpers durch einen zu hohen Temperaturunterschied zu vermeiden, sollte der Unterschied nicht mehr als ca. 6 Grad betragen. Dies ist eine Empfehlung und kann natürlich auch variiert werden. Wie bereits erwähnt, ist dies von Person zu Person unterschiedlich.

Trockene Schleimhäute – Eine Klimaanlage erwärmt die warme Raumluft und entzieht ihr dabei nicht nur Wärme, sondern auch Feuchtigkeit. Dies führt dazu, dass die Luft im Raum trockener wird und die Schleimhäute ebenfalls trockener werden können. Das kann zur Reizung im Hals- und Nasenbereich führen, sowie ebenfalls trockene Augen verursachen.

Oft ist es aber auch der Fall, dass die Raumluft im Sommer nicht nur warm, sondern auch durch zuvor gefallenen Regen sehr feucht ist. In diesem Falle ist die Entfeuchtungsfunktion einer Klimaanlage Gold wert. Wenn Sie allerdings auf alle Fälle trockene Schleimhäute vermeiden möchten, dann empfehlen wir Ihnen ein Modell mit einer Befeuchtungsfunktion zu wählen.

Sehr gute Geräte, wie die mobile Klimaanlage von Delonghi, haben besondere Funktionen, die die Luftfeuchtigkeit und Temperatur automatisch anpassen. Damit brauchen Sie sich keine Sorgen um ein zu kaltes und zu trockenes Raumklima zu machen.

Steifer Nacken – Wenn der Luftstrom der Klimaanlage zu hoch eingestellt ist und man sich permanent mitten in ihm befindet, kann es sein, dass man einen steifen Nacken bekommt. Das ist nicht nur unangenehm, sondern beschränkt auch einige Tätigkeiten im Alltag, zum Beispiel das Autofahren oder die Arbeit. Um dies zu verhindern, sollte man seinen Kopf- und Halsbereich am besten nicht permanent im Luftstrom halten.

Bakterienschleuder Klimaanlage?

Frau mit KlimaanlageDurch eine Klimaanlage kann das Verteilen von Bakterien in der gesamten Raumluft möglich sein. Die Klimaanlage ist nämlich eine perfekte Brutstätte für Bakterien, da in dieser ein häufiger Temperaturwechsel stattfindet und ebenfalls ein feuchtes Klima herrscht. Besonders das längere nicht-auswechseln des Kondenswassers, kann die Bakterienanzahl deutlich erhöhen.

Um dies zu vermeiden, ist es empfehlenswert die Klimaanlage desinfizieren zu lassen und das Kondenswasser regelmäßig zu entsorgen. In der Regel haben Klimaanlagen einen Sammelbehälter für Wasser, welches beim Prozess der Kühlung kondensiert und dort gesammelt wird.

Dieser sollte in regelmäßigen Abständen entleert werden, damit sich weniger Bakterien bilden. Einige Klimaanlagen besitzen einen Kondenswasserschlauch, welcher dieses nach Außen befördert und es dort von alleine verdampft. Diese praktische Funktion haben einige Split Klimaanlagen.

Wenn Sie also eine Klimaanlage besitzen, ist es empfehlenswert diese regelmäßig Warten zu lassen, damit die Entstehung von Keimen und Bakterien möglichst verhindert wird.

Persönliches Empfinden auf die kühlere Luft beobachten

Wenn Sie eine Klimaanlage frisch in Nutzung haben oder sich in der nächsten Zeit eine zulegen möchten, dann sollte vor allem am Anfang auf das persönliche Befinden geachtet werden. Dieses ist bei klimatisierten Räumen bei jedem Menschen unterschiedlich. So mögen Einige starke Kälte und können diese sehr ab, sodass es ihnen nichts ausmacht und keinen gesundheitlichen Auswirkungen mit sich bringt.

Andere wiederum frieren schnell und bekommen sofort einen Schnupfen. Achten Sie also auf Ihr Empfinden und passen die Temperatur an. Wenn Sie sich aufgrund zu starker Klimatisierung unwohl fühlen, dann erhöhen Sie die Gradanzahl und schauen, wie die Veränderung des Raumklimas auf Sie wirkt. Nach einiger Zeit haben Sie die perfekte Raumtemperatur für sich entdeckt und können diese voll und ganz genießen.

Schwierig wird es, wenn sich mehrere Personen in einem klimatisierten Raum aufhalten und jeder ein unterschiedliches Empfinden besitzt. Vor allem Männer und Frauen empfinden Temperaturen unterschiedlich. Wenn Frauen schon ziemlich kalt ist und sie anfangen zu frieren, fühlen sich Männer meist erst wohl – dies liegt daran, dass Männer mehr Muskelgewebe besitzen, welches ihnen mehr Wärme verleiht. So empfinden Männer Temperaturen ca. 3°C wärmer, als Frauen.

Falls sich also mehrere Personen in einem Raum befinden, wo gerade eine Klimaanlage im Einsatz ist, empfehlen wir die Temperatur so anzupassen, dass die empfindlichste Person nicht frieren und keine gesundheitlichen Auswirkungen auf sich ziehen muss.

Ebenfalls interessant

De'Longhi PAC N 81 Mobile Klimaanlage im Wohnzimmer

Mobile Klimaanlagen Vergleich 2017 + Top 4 + Infos & Kauftipps

Was bringt eine mobile Klimaanlage? Eine mobile Klimaanlage kann ein hervorragender Helfer zum Kühlen und …